Sommerzeit ist Grillfischzeit

Veröffentlicht: 11.06.2018 14:37:15
Kategorien: News

Sommerzeit ist Grillfischzeit

Grillfisch im Sommer von sachsenfisch.de genießen.

Erfahren Sie mehr über unseren Grillfisch und unsere Rezeptempfehlungen.

Ideal für den Grill sind z.B. Garnelen, küchenfertige Sachsenbarsche, PangasiusfiletFisch-Bratwürste, Fisch-Cevapciciküchenfertige Forellen und afrikanisches Welsfilet.

Tipps für den perfekten Grill-Fisch

Ganzer Fisch zum Grillen

Forellen, Lachsforellen, Doraden, Wolfsbarsche und Sachsenbarsche eignen sich am besten als ganze Fische zum Grillen.

Die Bauchhöhle mit Limettensaft, Ingwer, Knoblauch, Zwiebelringen, frischen Kräuter und etwas Salz füllen. In eine Grillzange klemmen oder in Alufolie wickeln (Vorher die Alufolie auf der Innenseite mit etwas Öl einreiben). Auf das Grillrost legen. Je nach Dicke des Fisches  8 bis 15  Minuten, bei mehrmaligen wenden garen.

Garnelen zum Grillen

Ganze Garnelen in Weißwein, Limettensaft, Knoblauch und etwas Öl marinieren. Auf das Grillrost legen. Nach ca. 3 Minuten wenden. Die Garnelenfarbe wird sich von grau-weiß auf leicht rosa färben. Servieren, wenn die Garnelen beidseitig leicht Rosa gefärbt sind.

Fischfilet zum Grillen

Sachsenbarsch-, Lachs-, Kabeljau-, Pangasius- und  Welsfilet mit Haut eigenen sich sehr gut zum Grillen. Die Filets mit etwas Salz, Limettensaft und frischem Dill einreiben. Die Filets auf der Hautseite auf ein Grillrost legen und 3/4 durch garen. Filets ohne Haut können in Alufolie (mit Öl eingestrichen) gewickelt werden. Kurz wenden und die obere Seite direkt auf dem Grillrost etwas bräunen. Hinweis: Die Haut und die Alufolie schützen das Filet und halten es saftig.

Fischfilet in Alufolie

Die Filets in gut eingeölte Alufolie legen. Etwas Wein, frische Kräuter, Limettensaft, Gemüse oder Knoblauch darüber geben und einwickeln.

Auf den Grill legen und solange Garen bis die Folie sich aufbläst. Kurz Wenden. Ein kleines Loch auf der oberen Seite der Folie stechen und 2 Minuten weiter garen. Fertig.

Wann ist der Fisch gar?

Die Garzeit hängt von der Dicke des Fisches ab. Die Faustregeln:

Filet: 1-Zentimeter stark: 6-8 Minuten, 2-Zentimeter stark: 8-10 Minuten.

Ganze Fische:

- 2,5 Zentimeter stark: 8—10 Minuten,

- 4 Zentimeter stark: 10-12 Minuten,

- 5-6 Zentimeter stark: 12-18 Minuten.

Mit Messer oder Gabel in die dickste Stelle stechen und das Fleisch etwas auseinander drücken. Wenn es innen kräftig weiß und nicht mehr glasig ist, ist der Fisch gar. Bei ganzen Fischen ist der Fisch gar, wenn Sie die Rückenflosse ganz leicht rausziehen können.

Inhalt teilen