• Sachsenbarsch Sushi Sticks (Oreochromis niloticus)

Sachsenbarsch Sushi Sticks (Oreochromis niloticus)

Artikel-Nr. 01020222011

1,26 € / Stück (bei der max. angegebenen Kalibrierung)

(31,60 € kg) inkl. MwSt.
grammgenaue Abrechnung

Die Sachsenbarsch Sushi Sticks sind aus dem Rückenfilet des Sachsenbarsches geschnitten. Das Rückenfilet ist das feinste Stück vom Sachsenbarsch (oreochromis niloticus) und hat ein weißes, leicht süßliches und festkochendes Fleisch. Die Sushi Sticks können z.B. für California Rolls und Hosomaki verwendet werden.

Frisch | ohne Haut | von Hand filetiert | portioniert

Kalibrierung: 40g

Praktisch Grätenfrei

Herkunft: Aquakultur Sachsen/Deutschland

Portionsangabe für eine Hauptspeise: 1 x 40g

Frisch filetiert und Portionsweise eingefroren, um die gesetzlichen Anforderungen zu erfüllen

Sachsenbarsch Sushi Sticks

Die Sachsenbarsch Sushi Sticks sind aus dem Rückenfilet des Sachsenbarsches geschnitten. Das Rückenfilet ist das feinste Stück vom Sachsenbarsch (oreochromis niloticus) und hat ein weißes, leicht süßliches und festkochendes Fleisch. 

Verwendung

Die Sushi Sticks können z.B. für California Rolls und Hosomaki verwendet werden.

California Rolls stammen ursprünglich aus Californien, USA. Die California Roll ist eine dicke Reisrolle und kann mit Fisch z.B. Sachsenbarsch Sushi Sticks, Meeresfrüchten z.B. Garnelen "Gewachsen in Sachsen" oder Gemüse befüllt werden. An der Außenseite ist die California Roll mit hellem und dunklem Sesam bestreut. Die California Roll ist ein Inside-Out-Röllchen, wobei die äußere Schicht aus Reis besteht und das Röllchen in buntem Sesam oder Masago gerollt wird.

Hosomaki bedeutet auf deutsch „dünne Rolle“. Diese dünne, aus einem halben Nori-Blatt hergestellte Reisrolle, wird mit einer Zutat z.B. Sachsenbarsch Sushi Sticks gefüllt. Für die Herstellung von Hosomaki wird Reis gekocht und der Reis in Portionen auf ein halbes Nori-Blatt gelegt. Anschließend werden die Sachsenbarsch Sushi Sticks auf den Reis gelegt und die Hosomaki Rolle gerollt. 

Herkunft

Der Sachsenbarsch gehört zur Familie der Buntbarsche und ist unter dem Handelsnamen Tilapia bekannt.

Seine Ursprüngliche Heimat sind die tropischen Gewässer Afrika´s.

Eine ganzjährige Verfügbarkeit des Sachsenbarsches wird durch die Zucht in der Aquakulturanlage der Kirschauer Aquakulturen GmbH aus Kirschau ermöglicht. 

Der Sachsenbarsch ist vom Ei bis zum Speisefisch, .

Nährwerte & Informationen

Lateinische Bezeichnung:

oreochromis niloticus

Zutaten:

Tilapia

Allergene:

Fisch

Hersteller:

Kirschauer Aquakulturen GmbH

Mindesthaltbarkeit & Aufbewahrung:

Die Mindesthaltbarkeit beträgt im Kühlschrank bei 0 bis +2°C 3 Tage.

Gewichtsschwund

1-2% pro Tag ab Packdatum

Regionaler Partner  - Kirschauer Aquakulturen GmbH

Hier mehr erfahren

01020222011

Eigenschaften

Art
frisch
Portionierung
Sushi Sticks
Regionen
Oberlausitz
Herkunft
Aquakultur Sachsen/Deutschland
Kalibrierung Min in gramm
40
Kalibrierung Max in gramm
40
KiAqua Verwaltung
NEIN


Weitere beliebte Artikel